Hepatitis B Lyrics by 1.mai 87


1.mai 87 Lyrics

Hepatitis B Lyrics
Ich seh die Sterne bis zum Bauch in Scheiße stehen.
Ich frag mich warum sollt' es dir nur besser gehen.
Ein paar Sequenzen zwar gespeichert doch vorbei,
Auch Altenwerda stirbt, denn was ist denn schon dabei.

Keine Angst vor Hepatitis B
Zerebrale Blödheit tut nicht weh
Angeschissen wie du nun mal bist
Phrophylaktisch, zu mehr reichts leider nicht

Ein paar Grad später geht das Tor noch einmal auf.
Die Hundeleiche aus dem Korridor fliegt raus.
Damit er nicht auch noch... - der letzte trübe Schein
Ein leeres Fenster, das wolltest du auch niemals sein.

Keine Angst vor Hepatitis B
Zerebrale Blödheit tut nicht weh
Angeschissen wie du nun mal bist
Phrophylaktisch, zu mehr reichts leider nicht

Ja, ich hab die Welt aus einer anderen Sicht gesehen.
Ich würde lieber jetzt sofort, als später einmal, gehen.
Ich warte auf den Einen, der da kommt und mich erlöst,
Der immer nur die anderen nimmt und mich hier einfach schmoren lässt.

Ja, ich weiß ich müsste Farbe bekennen, mich endlich einmal stellen und nicht nur davon rennen
Vielleicht bin ich ein Träumer, vielleicht nur ein Fantast, doch ich mach' auch weiterhin nur das was mir passt.

Gerade tobt des Volkes Wut, ob schuldig oder nicht.
Unter Androhung der Wirklichkeit fallen Lügen schlichtweg aus.
"Wie, er war dabei?"
"Fällt ihnen noch was ein?"
"Mein Sohn dir sei vergeben!"
Gib' ihm endlich Hirn damit er versteht, gib' ihm endlich Hirn damit es weitergeht,
Gib' ihm endlich Hirn damit er versteht, nur ein bischen, nur ein kleines Stückchen.
Gib' ihm endlich Hirn damit er versteht, gib' ihm endlich Hirn damit es weitergeht,
Gib' ihm endlich Hirn damit er versteht!
Back to: 1.mai 87 Lyrics


Soundtracks / Top Hits / One Hit Wonders / TV Themes / Song Quotes / Miscellaneous